Skip to main content

Ein Wochenende in Südtirol

Am Freitag starten wir bei Robert zu unserem Wochenende in Südtirol. Bis Hall in Tirol geht es über die Inntalautobahn die wie immer ziemlich voll ist. Dann folgen wir der alten Römerstraße die uns an den Berghängen entlang, durch die kleinen Dörfer Richtung Brenner führt. Nach einer kleinen Kaffeepause an der Brenner-Bundestraße treffen wir die zweite Gruppe. Michael Call vom Hotel, holt uns ab und schlägt eine Weiterfahrt über einen kleinen Pass vor, um uns auf die schöne Landschaft einzustimmen. Einige von uns nehmen das Angebot gerne an und kurven am Freitag schon die Serpentinen hinauf. Der Rest fährt direkt ins Hotel um dort die ersten Annehmlichkeiten zu genießen. Im Hotel werden wir mit leckeren Kleinigkeiten und einem Gläschen Sekt auf der Terrasse empfangen. Vor dem Abendessen bleibt noch ein bisschen Zeit zum relaxen oder um die Wellness-Angebote zu nutzen.

Am Samstag startet das Wetter leider nicht so freundlich. Trotzdem entscheiden wir uns für die Pässe-Rundfahrt, denn das Wetter könnte ja besser werden. Oliver Call führt uns als Beifahrer von Robert durch hübsche Dörfer, schmale Täler und natürlich über die Pässe rund um St. Vigil. Wir begegnen ein paar modernen 911er die sich von Regentropfen nicht vom offen fahren abhalten lassen, einer große Gruppe Radfahrer die sich auf Rundfahrt die Steigung raufquälen und ein Verkehrspolizist der im Regen auf der Kreuzung in aller Ruhe den Verkehr regelt. Auf den Passstraßen ist wegen dem Wetter nicht so viel los und so kann man auch mal die flottere Gangart einlegen. Vorsicht ist aber in den Kehren geboten, denn nasser, abgefahrener Asphalt und ältere Reifen sind eine Kombination, die das Heck eines Porsche schon mal unruhig werden lassen. Schade, dass die Gipfel der Dolomiten in Wolken gehüllt sind. So ist der Samstag mehr ein Fahrer- als ein Beifahrertag.

Am Abend sitzen wir im Weinkeller beim Gala-Menü mit leckeren mediterranen Gerichten und hervorragendem Wein. Michael Call und Robert unser Präsident, überreichen den Mitgliedern die Dolomiten-Trophäe, ein wunderschöner Kristall, für die Teilnahme an der Ausfahrt.

Am Sonntag hat die Sonne wieder ein einsehen mit uns und nach einem herzhaften Frühstück verabschieden wir uns, und machen uns über den Staller Sattel auf den Weg nach Hause.

 

Text: Butz

Bilder: Butz/Niehues