Skip to main content

Unsere erste Ausfahrt in 2016 führte uns zur Ferdinand-Porsche-Erlebniswelt "fahr(T)raum" in Mattsee.

Erster Treffpunkt war in Braunau, wo wir von Clubmitglied Josef Leimer abgeholt worden. Dem Inn und der Salzach entlang folgten wir der Landstraße auf österreichischer Seite zum zweiten Treffpunt in Wanghausen, von wo man einen guten Blick auf die Burghauser Burg hat. "Petrus" meinte es wieder einmal gut mit uns, denn der Föhnwind vertrieb die angekündigten Regenwolken.  So fanden sich am zweiten Treffpunkt fünfzehn klassische 911er zur Landpartie ein. Dank des milden Wetters nutzten die Targa- und Cabriofahrer die Möglichkeit,  offen zu fahren und den Fahrtwind und den Frühjahrsduft zu genießen.  Durch den Weilhartsforst über Ettenau ging es nach Trimmelkam am alten Kohlebergwerk vorbei. Über verschlungene Landstraßen durch kleine Dörfern erreichten wir Mattsee, das nur 20 km von Salzburg entfernt in einer wunderschönen Seenlandschaft liegt.

Die Ferdinand-Porsche-Erlebniswelt ist ein kleines aber feines Museum, das zeigt, wie Porsche seine Ideen nicht nur im Fahrzeugbau, sondern auch in der Elektromobilität und im Flugzeugmotorenbau einsetzte und weiterentwickelte. An vielen technischen Modellen und Zeichnungen wird erklärt, was die Ingenieure dieser Zeit bewegte. Dabei wird man ganz modern mit Touchscreen-Bildschirmen über die einzelnen Exponate informiert.

Bei der Kaffeepause wurde fleißig über die neuen Erkenntnisse diskutiert, bevor wir die Fahrt über Schneegattern durch den Kobernausser Wald zurück ins Innviertel antraten. In Uttendorf stoppten wir nochmal am Brauereigasthof zu einer gemeinsamen Jause, wo unsere Ausfahrt mit einem gemütlichen Abend endete.

Ein herzliches Dankeschön an Sepp für diesen schönen Ausflug.

 

Oliver Butz